Leben und ArbeitenUmwelt

Das hat die CDU für Sie erreicht:

  • Erschließung neuer Baugebiete, wie das Baugebiet Lange Seegewann in Delkenheim, der Entwicklungsbereich östlich der Brunhildenstraße mit ca. 250 Wohneinheiten (WE), das Lindequartier in Kostheim mit ca. 800 WE, der Hainweg in Nordenstadt mit ca. 650 WE, Bierstadt-Nord mit ca. 400 WE, nördlich der Rudolfstraße in Dotzheim mit ca. 300 WE, das Waldviertel mit 320 WE und Erbenheim-Süd mit 450 WE.
  • neue Gewerbeflächen erschlossen, u.a.: Petersweg-Ost, Dyckerhoff
  • Fortschreibung des Flächennutzungsplanes
  • das Integrierte Stadtentwicklungskonzept WISEK 2030+ zeigt wesentliche Faktoren für die Entwicklung bis 2030
  • Städtebauförderprogramme genutzt wie z.B. „Aktive Kernbereiche“ in der Schwalbacher Straße, für den „Stadtumbau Kostheim-Kastel“ oder im Schelmengraben
  • verfügbare Grundstücke an der Mainzer Straße nahezu alle entwickelt und bebaut
  • Kasteler Museumsufers vor der Reduit aufgewertet
  • Ausbau der Uferpromenade am Rhein konsequent vorangetrieben
  • Fortschreibung Rheinuferentwicklungskonzept / rheim.main.ufer-Konzept
  • Umsetzung Instrument Konzeptvergabe
  • die Entwicklung des Künstlerviertels vorangetrieben
  • Beschleunigung von Bauleitplan- und Baugenehmigungsverfahren
  • Schulbau (allgemein), u.a. neues Gymnasium Dotzheim (Elisabeth-Seibert-Schule)

Das wollen wir in Zukunft erreichen:

  • Bauflächen schneller bereitstellen: für mind. 7.000 WE bis 2030
  • neben der Bereitstellung neuer Bauflächen, wird die sinnvolle Nachverdichtung und Flächenentwicklung angestrebt
  • Gewerbe-, Industrie-, und Handelsflächen entwickeln, u.a. Petersweg-Ost in Kastel, das ca. 240 ha „große Ostfeld“ zwischen Erbenheim und Kastel; Gewerbeband entlang der A 66
  • Realisierung des Großprojekts „Ostfeld“ für 8.000 bis 12.000 Wiesbadenerinnen und Wiesbadener
  • ehemalige US-Militärflächen erwerben wie z.B. Housing-Area oder Storage-Station in Kastel, American Arms Hotel in der Frankfurter Straße
  • Weitere Aufwertung der Wiesbadener Stadteingänge
  • Verbindungslücken der Rhein-Main-Promenade schließen wie z.B. von der Reduit zum Lindequartier in Kostheim, von dem Wohngebiet An der Helling in Richtung Amöneburg/Biebrich
  • Wiesbadener Straße in Kastel revitalisieren
  • Wohnquartier Parkfeld am Biebricher Schlosspark entwickeln
  • das neue Rheingaupalais in Schierstein an den Hafenbereich anbinden
  • Schiersteiner Osthafen und Hafenmole weiterentwickeln
  • Errichtung von Betriebswohnungen für die Mitarbeiter der HSK Helios Klinik
  • Neubau von Studierendenwohnheimen
  • Grünzüge ausgestalten, u.a.: Glarusstraße am Industriepark Infraserv, vom Main nach Alt Kostheim
  • Fertigstellung des Amöneburger Kreisels
  • Verbesserung und Optimierung des Straßenverkehrs
  • Flächenbevorratung ausweiten; Aktive Bodenpolitik
  • Errichtung eines Riesenrads am Rhein – das „RheinRad“
  • Neubau Gymnasium Kastel/ AKK

MOBILITÄT SICHERN

Das hat die CDU für Sie erreicht:

  • Parkhaus Coulinstraße gebaut
  • Tiefgarage unter dem neuen RheinMain CongressCenter hat, im Rahmen des Neubaus des RMCC, baufälligen „Giraffenkäfig“ in der Wilhelmstraße ersetzt
  • Tiefgarage unter dem Hochschulcampus Moritzstraße geplant

Das wollen wir in Zukunft erreichen:

  • Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans bis zum Jahr 2030
  • vierspuriger Ausbau der Boelckestraße von der Autobahn (A 671) bis zum Otto-Suhr-Ring
  • bessere Bedingungen für den Radverkehr, ohne Verschlechterungen für andere Verkehrsteilnehmer
  • Bereitstellung 30 Mio. € für die Digitalisierung der Verkehrssteuerungssysteme
  • 365 € Ticket für alle
  • eine grundlegende Verbesserung des Schienenverkehrs, um einen weiteren Anknüpfungspunkt für die Mobilitätswende zu haben
  • Prüfung der Reaktivierung der Aartalbahn
  • die Errichtung einer dritten Rheinbrücke für den ÖPNV, Fußgänger und Individualverkehr
  • die Schaffung von Fahrradschnellverbindungen zwischen Wiesbaden und Mainz
  • Einführung und Stärkung von Tangetiallinienverkehr
  • Wallauer Spange (Baubeginn geplant in 2024/ Inbetriebnahme 2026)

WIESBADEN GESTALTEN

Das hat die CDU für Sie erreicht:

  • Halle am Platz der Deutschen Einheit fertiggestellt
  • Quartiersplatz eingeweiht
  • Neubau des RheinMain-CongressCenters
  • Faulbrunnenplatz umgestaltet
  • Hofgartenplatz Sonnenberg eingeweiht
  • Kulturzentrum Schlachthof erneuert
  • Karlsbader Platz wird endlich gestaltet und bebaut
  • Vorplatz zw. RMCC und Landesmuseum wird erneuert (Ist nicht fertig(Denkmal!) und umstritten – würde ich evtl. streichen)
  • Mitarbeit am Mobilitätsleitbild „Mobilität 365“
  • Einführung des Fahrradverleihsystems „Mein Rad“
  • Bau von Fahrradgaragen am Hauptbahnhof
  • Pop-Up Mikro Hub am Elsässer Platz
  • Einführung urbaner Logistik
  • Neubau der HSK mit Pflegeeinrichtung weiter vorantreiben
  • Partnerkommune im Landesförderprogramm „Großer Frankfurter Bogen“

Das wollen wir in Zukunft erreichen:

  • Altes Gericht wird neben Studentenwohnheim auch Innovation Hub und Gründerzentrum
  • Prüfung der Citypassagen-Thematik vorantreiben und ggf. durch das fünf Gassen-Projekt ersetzen
  • Altes Arbeitsamt für Stadtplatz und Tiefgarage niederlegen
  • Kureck erneuern
  • Neugestaltung des Schlossplatzes
  • den Faulbrunnen den Bürgerinnen und Bürgern zugänglich machen
  • Das touristische und gastronomische Angebot auf dem Neroberg verbessern
  • Benutzerfreundlicher Haltestellenausbau weiter vorantreiben
  • Machbarkeitsstudie für sinnvolle Fahrradschnellverbindungen
  • Ausbau der Park&Ride Anlagen
  • wenig attraktive Spielplätze umgestalten und Familien in die Planung mit einbeziehen
  • Wasserspielplätze reaktivieren und neu bauen
  • die Zahl der Sanitäranlagen und Spielplatzbetreuerinnen und –betreuer an Spielplätzen erhöhen
  • Erhalt von Grünflächen in Wiesbaden fördern
  • Parkanlagen an die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen anpassen
  • Neugestaltung Bereich zwischen Landesmuseum und Museum Ernst