(Werdende) Eltern

Das hat die CDU für Sie erreicht:

  • Netzwerke zur Berufsförderung von Frauen gefördert
  • Angebote für Alleinerziehende unterstützt
  • Überblick über alle relevanten Angebote zur Geburt erstellt (Checkliste für werdende Eltern)
  • Kampagne „Stillfreundliches Wiesbaden“ unterstützt und zukünftig neuauflegen
  • Schaffung von sieben Ausbildungsplätzen für Hebammen

Das wollen wir in Zukunft erreichen:

  • Voraussetzungen zur bestmöglichen Ausschöpfung vorhandener Hebammen-Dienstleistungen schaffen
  • Berufsausübung für Hebammen erleichtern
  • Akademisierung der Hebammenausbildung unterstützen
  • Servicestelle Hebammen weiter unterstützen

Kinderbetreuung

Das hat die CDU für Sie erreicht:

  • Rechtsanspruch auf Krippenplatz gesichert
  • Online-Vormerksystem macht Platzsuche einfacher
  • 3.064 Krippenplätze, 8.780 Kindergartenplätze und 3.300 Betreuungsplätze für Grundschulkinder
  • Betreuung direkt an Schulen, auch in den Ferien
  • Öffnungszeiten der Kitas wurden bedarfsgerecht ausgebaut

Das wollen wir in Zukunft erreichen:

  • Eltern bei Betreuung freie Wahl lassen: Betreuungszeiten, Zusatzangebote
  • die Wirtschaft am Ausbau der Kinderbetreuung beteiligen
  • 800 weitere Krippenplätze schaffen
  • Errichtung eines Verkehrskindergartens in Wiesbaden
  • maximale Flexibilität für Eltern, weshalb die Ganztagsbetreuung ausgebaut werden soll
  • Einführung eines zentralen, transparenten und fairen stadtweiten Vergabesystems für die Platzverteilung im Elementarbereich
  • neben dem Ausbau von Krippen und KiTas sollen auch Tagesmütter und –väter geworben werden
  • Entwicklung eines ambitionierten Ausbauprogramms für die Ü6-Betreuung
  • Unterstützung von Arbeitgebern bei der Schaffung von Betreuungsangeboten für Kinder der Mitarbeiter
  • Betreuungsangebot in den Ferien ausbauen und fortentwickeln
  • Quereinstieg in die Betreuung weiter fördern und Förderungsprogramme intensiviere

Schule

SozialpolitikLeben und Arbeiten

Das hat die CDU für Sie erreicht:

  • Neubau, Sanierung und Instandhaltung von Schulgebäuden, wie die Diesterwegschule, Friedrich-Ebert-Schule und Elisabeth-Selbert-Schule
  • Neubau der Grundschule in Breckenheim beschlossen (Fertigstellung voraussichtlich 2023/2024)
  • Sicherung von Landeszuschüssen in Form von KIP und KIP II
  • erste Umsetzungsschritte des Digitalpakts realisiert
  • Verbesserung der Planungsgrundlage und Nutzung des Mietmodells der Wiesbadener Schulstandorte durch die Schulbauliste
  • Bis 2025 Volldigitalisierung von rund 60 Wiesbadener Schulen mit den Mitteln aus dem Digitalpakt in Höhe von 20.6 Mio Euro
  • intensive und gute Zusammenarbeit mit der WiBau bei schulischen Baumaßnahmen

Das wollen wir in Zukunft erreichen:

  • weitere Verfolgung der Umsetzung des Digitalpakts
  • differenziertes Schulsystem im Rahmen der Schulentwicklungsplanung
  • individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern
  • die Investitionen in die Wiesbadener Schulen müssen auf demselben Niveau weitergeführt werden
  • die Schulsozialarbeit an allen Wiesbadener Schulen weiterführen, auch an Realschulen und Gymnasien
  • kostenlose Bereitstellung von Hygieneartikeln an Wiesbadener Schulen
  • den Ausbau von Breitbandanschlüssen und WLAN an den Schulen fördern, um die Wiesbadener Schulen zukunftsfähig zu machen
  • digitale Lehr-Lern-Infrastrukturen aufbauen und weiterentwickeln
  • Erwerb einer ausreichenden Anzahl an Endgeräten, wie Laptops und Tablets, zum Verleih, um so allen Schülerinnen und Schülern digitalen (Fern)Unterricht zu ermöglichen
  • das Medienzentrum Wiesbaden ausbauen und unterstützen
  • Gründung einer „Taskforce Schul-WC“, um Schulen mit den neusten Erkenntnissen im Hygienebereich zu versorgen und die sanitären Anlagen der Wiesbadener Schulen schnellstmöglich zu modernisieren
  • das Mittagsessensangebot an Schulen soll regionaler und ausgewogener werden in Anlehnung der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung