„Dank der Videoüberwachung am Schlachthof war es der Polizei möglich, einen ausgearteten Streit, bei dem zwei Männer verletzt wurden, noch am gleichen Tag aufzuklären und die Tätergruppe festzunehmen. Die Videoanlagen an Kriminalitäts-Hotspots tragen schon zum wiederholten Male dazu bei, Straftaten schneller und effizienter aufzuklären und damit die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt besser zu gewährleisten“, stellt Daniela Georgi, Fraktionsvorsitzende der CDU-Rathausfraktion klar.

Der Wiesbadener Schlachthof ist bekannt für seine Jugendkultur und seine ganzjährigen Veranstaltungen. Tagsüber halten sich Familie, Jugendliche und junge Erwachsene auf dem Gelände in der Murnaustraße auf und verweilen auf dem Außengelände in der Nähe des Wiesbadener Hauptbahnhofs. Leider kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu gewalttätigen Zwischenfällen und kleinkriminellen Aktivitäten.

Die CDU-Rathausfraktion setzte sich deshalb bereits im Sommer 2020 dafür ein, dass an der Zuwegung des Kulturparks eine Videoanlage installiert bleibt, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten und Straftaten schneller und wirksamer aufklären zu können.

Dass dieses Instrumentarium wichtig und richtig ist, zeigt sich an dem nachgewiesenen Nutzen der installierten Anlage. Schon im letzten Sommer wurde dort ein 17-Jähriger mit einem Messer im Halsbereich verletzt und nicht mal zwei Wochen später ein 26-Jähriger von hinten angegriffen und gegen den Kopf geschlagen. Auch damals führten Videoaufzeichnungen dazu, dass die Täter schnell ermittelt werden konnten.

Da immer wieder gewalttätige Auseinandersetzungen im Bereich des Schlachthof-Areals vorkommen, ist es für die Wiesbadener Christdemokraten unerlässlich, dass die Videoanlage dort installiert bleibt. „Wir halten nach wie vor an den Videoanlagen als Ergänzung zum bestehenden Sicherheitskonzept fest und werden uns dafür einsetzten, dass diese auch an weiteren neuralgischen Punkten - dort, wo es sinnvoll ist - installiert werden“, fügt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Manuel Denzer abschließend hinzu.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontakt

Louise Lydia Wagenbach

louiselydia.wagenbach@wiesbaden.de