Newsletter der CDU Wiesbaden

Sehr geehrte Damen und Herren,


manchmal erhält man Nachrichten, die kann und möchte man zunächst nicht glauben. Die Meldung über den Tod von Dr. Thomas Schäfer war sicher nicht nur für mich eine solche Nachricht. Gerade er, der in der Landespolitik mit seiner ruhigen und entschlossenen Art immer wie ein Fels in der Brandung wirkte und der mit seinem Humor so viele Menschen für sich einnehmen konnte. Auch über eine Woche nach dieser schrecklichen Meldung bleibt neben der tiefen Trauer die Fassungslosigkeit über das, was man einfach nicht verstehen kann. Hessen hat einen herausragenden Finanzminister und Politiker verloren, aber viele von uns, die ihn persönlich kannten, haben mit ihm auch einen guten Freund verloren. Unsere und meine tief empfundene Anteilnahme aber gilt in diesen schwersten Tagen vor allem seiner Familie.

Dr. Thomas Schäfer hinterlässt in der hessischen Landespolitik eine große Lücke, die niemand so leicht wird ausfüllen können. In der gegenwärtigen Krise durch die Corona-Pandemie ist der Finanzminister jedoch von besonderer Bedeutung. Aus diesem Grund wurde das Amt sehr zügig mit Michael Boddenberg, dem bisherigen Fraktionsvorsitzenden im Landtag, neu besetzt – eine hervorragende Wahl, da er aufgrund seiner langen und vielseitigen politischen Erfahrung jene Voraussetzungen mitbringt, die wir in schwerer Zeit an dieser entscheidenden Stelle in der hessischen Politik benötigen. Und auch die Fraktion im Landtag konnte eine überzeugende Nachfolge für ihren bisherigen Vorsitzenden finden: Mit Ines Claus setzt die CDU Hessen ein Zeichen der Erneuerung und Verjüngung, denn die Mutter dreier Kinder ist nicht nur eine fachlich kompetente Abgeordnete, sondern entspricht auch so gar nicht den gängigen Vorurteilen gegenüber unserer Partei.
Sowohl Boddenberg als auch Claus haben nun keine leichten Aufgaben vor sich und ich wünsche ihnen daher viel Erfolg und Kraft in ihren neuen Funktionen!

Angesichts der Ereignisse in den vergangenen vier Wochen scheinen manche Themen und Aufgaben, die für uns noch zu Beginn des Jahres wichtig waren, eher von nachrangiger Bedeutung. Aber trotz der Krise, die alle Gespräche und Medien beherrscht, müssen wir schon jetzt auch an die Zeit danach denken und uns auf diese vorbereiten. Das gilt insbesondere auch für die hessischen Kommunalwahlen, die in weniger als einem Jahr stattfinden. Der ursprüngliche Zeitplan für die Erarbeitung des Wahlprogramms hat sich durch die Krise ebenso wie die Beteiligungsformen verändert. Statt der geplanten Präsenzveranstaltungen wird der Schwerpunkt der Programmarbeit nun digital erfolgen. Was wir hierzu als Kreisvorstand geplant haben und wann und wie Sie sich daran beteiligen können, das wird Ihnen nun meine Stellvertreterin Daniela Georgi vorstellen, die als Programmbeauftragte den Prozess leitet und organisiert.

Herzliche Grüße

Ihr

Ingmar Jung
Kreisvorsitzender


Sehr geehrte Damen und Herren,


im Vorfeld der Kommunalwahl 2021 möchten wir als CDU Wiesbaden bei der Entwicklung des Wahlprogramms neue Wege gehen. Unter dem Motto „Unser Wiesbaden von morgen“ sind Sie herzlich eingeladen, in einem offenen und transparenten Programmprozess Ihre Ideen für Wiesbadens Zukunft einzubringen.

Ursprünglich war angedacht, die Beteiligung am Programmprozess sowohl durch Präsenzveranstaltungen vor Ort als auch durch ein digitales Angebot zu ermöglichen. Doch wie für so viele andere Bereiche gilt auch hier: Die Corona-Pandemie hat unsere Pläne durchkreuzt. Statt der geplanten Veranstaltungen vor Ort steht Ihnen daher ab kommendem Dienstag, den 14. April unter www.unserwiesbadenvonmorgen.de eine neue Internetseite zur Verfügung, auf der Sie Ihre Ideen und Vorschläge für Wiesbaden einbringen und diskutieren können.

Bis Ende August wird diese Internetseite somit zu unserem virtuellen Forum, zu dem ausdrücklich nicht nur Parteimitglieder, sondern alle Wiesbadener Bürger sowie Vereine und Verbände herzlich eingeladen sind. Im Anschluss daran fließen die besten Ideen und Konzepte in den offiziellen Programmentwurf ein. Das endgültige Programm zur Kommunalwahl wird dann voraussichtlich Anfang November auf einem Parteitag verabschiedet werden.

Um Ihnen die Wartezeit bis kommenden Dienstag zu verkürzen und Sie im Vorfeld bereits auf die Programmentwicklung einzustimmen, veröffentlichen wir seit gestern jeden Tag einen Videopodcast. In diesem habe ich zum Auftakt mit Ingmar Jung über den Programmprozess gesprochen. In den kommenden Tagen unterhalten sich dann er und ich in jeder Folge jeweils mit einer Wiesbadener Persönlichkeit über deren Ziele für Wiesbaden. Dieses neue Format soll Ihnen Impulse und Anregungen geben, in welchen Bereichen unsere Stadt ihre Potenziale noch besser nutzen könnte. Sie können sich entweder das Video auf www.cdu-wiesbaden.de, auf YouTube und Facebook anschauen oder aber den Audiopodcast über Spotify abonnieren – und ab dem 14. April finden Sie die Podcasts natürlich auch auf www.unserwiesbadenvonmorgen.de.

Selbstverständlich wollen wir aber auch die Parteimitglieder einbinden, die gute Ideen für unsere Stadt, aber keinen Zugang zum Internet haben. Aus diesem Grund werden wir all jene Mitglieder, von denen wir keine Mailadresse vorliegen haben, mit einem Brief anschreiben und sie auffordern, ihre Vorschläge auf einem beiliegenden Formular zu notieren. Auf diese Weise hat jeder in unserer Partei die gleiche Chance, etwas zum Programmprozess beizutragen.

Informieren Sie gerne auch Ihre Familien, Freunde und Bekannten über den nun bevorstehenden Programmprozess und laden Sie alle ein, sich zu beteiligen. Wir sind gespannt auf die Ideen und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen in den kommenden Monaten!

Ihre

Daniela Georgi
Stellvertretende Kreisvorsitzende


Video-Podcast:
www.cdu-wiesbaden.de

www.youtube.com/channel/UCsc8MkS5GL84yq8YmywJ8oA

Audio-Podcast:
https://open.spotify.com/show/3hOULzKQgIV84U0Ww17h2w?si=RJJJChPReCo8cY4A5T0w

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag