CDU-Arbeitskreise Sport und Umwelt besuchen Eltviller Gravity Pilots

Wallmann und Pfeifer: Verein hat es verdient, ernst genommen zu werden!

Die für die Bereiche Sport und Umwelt zuständigen Arbeitskreise der CDU-Rathausfraktion haben am Montag, 26. Juli, den Verein Gravity Pilots in Eltville besucht, der eine Downhill-Mountainbikestrecke im Wiesbadener Stadtwald einrichten und betreiben möchte. Die Stadtverordneten Astrid Wallmann, Rainer Pfeifer und Karsten Koch machten sich vor Ort im Bikepark Dirtville ein Bild von der Tätigkeit des Vereins und sprachen mit den Mountainbikesportbegeisterten über die Pläne in Wiesbaden.

Der Vereinsvorsitzende Sebastian Kammerer erläuterte das Vorhaben anschaulich und überzeugend. Zugleich widerlegte er eindrucksvoll viele Argumente, die von Seiten der grünen Umweltdezernentin Rita Thies gegen die Strecke im Stadtwald vorgebracht wurden. Es wird keine schmerzhaften Eingriffe in die Natur geben, die Strecke soll nur mit vorhandenen natürlichen Materialien gestaltet werden. Schweres Gerät ist nicht nötig, alles wird in Handarbeit passieren. Die vielfältigen Funktionen des Wiesbadener Stadtwaldes werden in keiner Weise beeinträchtigt. Auch Konfliktsituationen mit anderen Waldnutzern wie Wanderern oder Reitern sind nicht zu befürchten, ganz im Gegenteil: gerade durch die ausgewiesene Mountanbikestrecke wird ungewolltes Zusammentreffen, das heute öfter zu beobachten ist, künftig vermieden.

Astrid Wallmann machte deutlich, dass es der engagierte Verein zumindest verdient hat, mit seinem Anliegen ernst genommen und gehört zu werden. Der Versuch der Dezernentin Thies, in der letzten Umweltausschusssitzung das Thema dadurch abzubügeln, dass der Verein nicht eingeladen wurde und die Forstverwaltung lapidar in wenigen Sätzen mitteilte, im Wiesbadener Stadtwald sei kein Platz für eine Mountainbikestrecke, war am Widerstand der CDU gescheitert: "Sowas geht nicht, und mit uns schon gar nicht", brachte Wallmann ihre Verärgerung auf den Punkt. Die CDU besteht darauf, dass der Verein in der nächsten Ausschusssitzung die Möglichkeit bekommt, seine Sicht der Dinge darzulegen, damit die Stadtverordneten eine echte Diskussionsgrundlage haben.

Rainer Pfeifer verwies auf den Beschluss des Sportausschusses aus dem Jahr 2008, in dem der Magistrat gebeten wird, die Möglichkeit der Einrichtung einer solchen Strecke zu prüfen. Geschehen sei nichts. Vor wenigen Wochen dann wurde das Konzept der Gravity Pilots im Sportausschuss einstimmig begrüßt.

Wallmann und Pfeifer machten abschließend deutlich, dass die geplante Strecke ein zwar noch exotisches neues Sportangebot in der Landeshauptstadt wäre, aber angesichts der rapide wachsenden Beliebtheit des Mountainbikesports hier eine echte Chance für Wiesbaden besteht.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag