CDU: Wasserkraft nutzen!

Einstimmig beschloss der Umweltausschuss Wiesbaden einen Antrag der CDU Rathausfraktion, die Energiegewinnung durch den Einsatz sogenannter Strom-Bojen auch für Wiesbaden zu prüfen. „Bei der Umsetzung der Energiewende vor Ort darf die Wasserkraft nicht außen vorgelassen werden“ betont Nicole Röck-Knüttel, umweltpolitische Sprecherin der CDU-Rathausfraktion. Mit dem Rhein habe man eine Energiequelle direkt vor der Haustür. „Es gilt zeitnah auszuloten, ob dieses Potential optimal zur Energiegewinnung für die Wiesbadener Bürgerinnen und Bürger genutzt werden kann“, so Nicole Röck-Knüttel weiter.

Strom-Bojen bedürfen, außer einer Bodenverankerung, keiner baulichen Eingriffe in die Landschaft. Ihre Turbinen sind „fischgängig“ und haben niedrige Umdrehungszahlen. Durch eine hohe Kontinuität in der Energiegewinnung können Strombojen weitgehend grundlastfä-hige Versorgung gewährleisten.

„Die Energiewende kann nur durch einen Energiemix gelingen und dafür ist die nähere Untersuchung einer Energiegewinnung aus dem Rhein ein weiterer wichtiger Schritt, den Energieverbrauch bis zum Jahre 2020 um 20% zu verringern“ freut sich Nicole Röck-Knüttel. Zudem sei Strom aus dem Fluss immer verfügbar und nicht davon abhängig, ob die Sonne scheint oder der Wind weht.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag