"Mit ihrer Entscheidung, das Gutachterverfahren zur Feststellung der Versicherungssumme nicht länger abzuwarten und in direkten Verhandlungen die Einigung mit der Versicherung erzielen, hat Schuldezernentin Rose-Lore Scholz die Situation gerettet," lobt Claudia Spruch, schulpolitische Sprecherin der CDU-Rathausfraktion. Der erfolgreichen Verhandlungsführung der Schuldezernentin sei es zu danken, dass mit den heute zu beschließenden Vorlagen der Wiederaufbau, mit dem bereits begonnen worden sei, abschließend geregelt werden können.

Die CDU-Schulpolitikerin erinnert daran, dass die Entscheidung, die von der Versicherung zu zahlenden Schadenssumme in einem Gutachterverfahren ermitteln zu lassen, aus Gründen der Zeitersparnis getroffen worden sei. "Fraktionsübergreifend hat uns die Sorge umgetrieben, dass andernfalls ein möglicher Rechtsstreit mit der Versicherung sich über Jahre hätte hinziehen können," ruft Claudia Spruch in Erinnerung: "Dass sich die beiden beauftragten Gutachter auch 2 Jahre nach dem Brand nicht einigen, damit konnte niemand rechnen."

Angesichts geschätzter Gesamtbaukosten für die Wiederherrichtung der Schule von 12,9 Mio. € könne die ausgehandelte Versicherungssumme von 10,5 Mio. € "sich sehen lassen". Schließlich resultiere nicht der komplette Wiederaufbau aus dem Brandereignis. Demzufolge habe für diese Komponenten auch kein Versicherungsschutz bestanden. Dies betreffe z.B. die Behebung von Risseschäden sowie einen Teil der energetischen Ertüchtigung, erläutert die CDU-Stadtverordnete: "Hier haben wir im Rahmen der Haushaltsberatungen bereits eine finanzielle Vorsorge in Höhe von 3 Mio. € getroffen."

Niemand könne über die entstandenen Verzögerungen bis zum Wiederaufbau froh sein, macht Claudia Spruch deutlich. Allerdings seien Stadtpolitik und Verwaltung für Vorwürfe der falsche Adressat. "Wo Wiesbaden allein das Heft in der Hand hatte, ist zügig gearbeitet und entschieden worden," betont die CDU-Politikerin und erinnert beispielhaft an die Herrichtung des Rotaprint-Gebäudes als Ausweichquartier für die Niemöller-Schule: "Das in nicht einmal sechs Wochen hinbekommen zu haben, ist und bleibt ein Meisterstück von Schuldezernentin und SEG."

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag