Wolfgang Gores, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Rathausfraktion be-fürchtet, dass die Zahl der Plätze in den Wiesbadener Senioreneinrichtungen weiter zurückgehen wird, wenn die Stadt dem nicht rasch entgegenwirkt. „Einrichtungen wie das Simeonhaus wurden geschlossen, dabei nimmt die Nachfrage zu“, betont Gores. „Deshalb ist es umso unverständlicher, dass es mit der Sanierung und dem teilweisen Neubau des Moritz-Lang-Hauses ein-fach nicht vorangeht“, kritisiert der Stadtverordnete. Auch beim Dotzheimer Neujahrsempfang vor wenigen Tagen, so Gores, hätten zahlreiche Gäste den Wunsch geäußert, dass nun endlich mit den Arbeiten begonnen werden soll.
Gores fordert den Magistrat und Stadtrat Manjura (SPD) deshalb auf, schnellstmöglich die Kosten zu nennen, mit denen beim Moritz-Lang-Haus in Dotzheim zu rechnen sein wird. „Außerdem wollen wir über das genaue Kon-zept und vor allem über den Baubeginn informiert werden“, fordert Gores. Zu befürchten ist, dass bei der Sanierung des Moritz-Lang-Hauses und der mög-lichen Sanierung des Toni-Sender-Hauses weitere Pflegeplätze wegfallen werden.
Aus diesem Grund könne es zu dem von der CDU-Rathausfraktion schon lan-ge geforderten Neubau einer Senioreneinrichtung mit bis zu 90 Plätzen auch keine Alternative geben. Wolfgang Gores: „Nur so können wir den Wegfall vorhandener Plätze aufgrund von Sanierungen bei einem gleichzeitig stei-genden Bedarf ausgleichen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

markus.clemens

Markus Clemens

E-Mail senden