Bei der Besichtigung der Kaiser-Friedrich-Therme (KFT) bot der AK Sport und Freizeit der Wiesbadener CDU unter der Leitung von Aryo Bisso und Michaela Friedrich interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, einmal hinter bzw. unter die Kulissen der KFT zu blicken. Im Keller der KFT, bei bis zu 48 Grad Celsius, erfuhren die Teilnehmer von Thomas Baum, Gunnar Feuerbach und Hakan Incekas viel Interessantes, wie z.B., dass die Therme ein zugelassener Arzneimittelhersteller ist.

Eberhard Seidensticker, der OB-Kandidat der Wiesbadener CDU, betonte bei der Führung, dass er sich insbesondere auch für den Erhalt der Wiesbadener Bäderlandschaft einsetzen möchte. Die KFT stünden wie kaum eine andere Einrichtung für den Kuraspekt der Landeshauptstadt. Damals wie heute erfreuen sich viele Gäste an der heilenden Wirkung der heißen Quellen. Das müsse auch künftig gewährleistet werden. Abschließend bedankte er sich beim AK Sport und Freizeit für die gelungene Veranstaltung und gute Unterstützung im Stichwahlkampf.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner