Im Zuge einer regelrechten Diebstahlserie auf zahlreichen Wiesbadener Friedhöfen ist mittlerweile ein Schaden von annähernd 80 000 Euro entstan-den. Betroffen von den Beschädigungen und dem Diebstahl von Kupferabde-ckungen an Urnenwänden sind besonders die Friedhöfe in Kastel, Dotzheim, Schierstein und der Südfriedhof. Andre Weck, Mitglied des Ortsbeirates von Kastel und der CDU-Rathausfraktion begrüßt Bestrebungen, die Stadtpolizei des Ordnungsamtes künftig verstärkt auf Streife in den betroffenen Stadttei-len zu schicken. Zudem, so seine Empfehlung, könnten die Ortsbeiräte prü-fen, ob eine nächtliche Schließung aller betroffenen Friedhöfe oder andere Sicherungsmaßnahmen möglicherweise doch zu einem Rückgang der Dieb-stähle führen. Der Friedhof Kastel und der Südfriedhof würden allerdings schon nachts geschlossen, betont Weck.
Das städtische Grünflächenamt will nun die gestohlenen Kupferabdeckungen rasch durch Steinabdeckungen ersetzen. Um künftige Diebstahlserien und Sachbeschädigungen zu verhindern, sollen alle Kupferabdeckungen entfernt und durch Stein ersetzt werden. Da dies aber einige Wochen dauern wird, sol-len zeitnah provisorische Abdeckungen zum Einsatz kommen.
Auch der Schiersteiner CDU-Stadtverordnete Eberhard Seidensticker ist em-pört: „Solche Untaten auf Friedhöfen, wo Menschen um ihre Verstorbenen trauern, sind ganz besonders verwerflich.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

markus.clemens

Markus Clemens

E-Mail senden