An den Wänden sind Risse, Brocken fallen von der Decke. Weil die Sporthalle der Karl-Gärtner-Grundschule in Delkenheim marode ist und den Sicherheitsstandards nicht mehr entspricht, muss sie geschlossen werden. Schul- und Vereinssport können dort bis auf weiteres nicht mehr stattfinden. Bereits vor Jahren hat der Delkenheimer Ortsbeirat auf diese Missstände in der Halle hingewiesen, betont Dr. Bernd Wittkowski, Mitglied des Ortsbeirates und Vorsitzender der CDU-Rathausfraktion.
Für Rainer Pfeifer, den sportpolitischen Sprecher der CDU-Rathausfraktion ist dies ein weiterer trauriger Beleg dafür, „dass viele unserer Sportstätten in schlechtem Zustand sind und Oberbürgermeister Gerich als Sportdezernent offensichtlich nicht die richtigen Prioritäten setzt oder sieht“. Dies werde nicht allein in Delkenheim, sondern auch beim nicht minder maroden Helmut-Schön-Sportpark oder der Sporthalle an der Wettiner Straße (Bild) deutlich.
Nachdem nun in Delkenheim der erste Verein Alarm geschlagen hat, sieht Sportausschuss-Vorsitzender Pfeifer dringenden Handlungsbedarf. Heiko Müller, 1. Vorsitzender des RC 1925 Delkenheim, erklärt, dass seine Kunstradfahrer nun keine Trainingsmöglichkeiten mehr haben. Er verweist darauf, dass sich die Sportler gerade erst für die Hessenmeisterschaft qualifiziert haben und nun keine Möglichkeiten mehr haben, sich auf diese Wettkämpfe vorzubereiten.
„Die CDU-Fraktion appelliert an das Sportamt und bittet, die Sportvereine nicht im Regen stehen zu lassen“, erklärt Pfeifer. „Wir müssen jetzt schnell handeln und zeitnah alternative Trainingsmöglichkeiten für den RC 1925 Delkenheim finden.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

markus.clemens

Markus Clemens

E-Mail senden