Schmitz: Franz hat das Ordnungsamt im Griff

 

„Das Einstellungsverfahren der 25 zusätzlichen Stadtpolizisten verlief ordnungsgemäß. Anderslautende Gerüchte haben sich als haltlos erwiesen. Der zuständige Dezernent hat schnell und gründlich für Klarheit gesorgt.“ Mit diesen Worten begrüßt der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Rathausfraktion, Dr. Sven-Uwe Schmitz, das Prüfergebnis einer unabhängigen Untersuchungskommission zum Auswahlverfahren im Ordnungsamt.

 

Als erstmals Anfang Februar in der Presse Zweifel am Einstellungsverfahren geäußert wurden, hat der zuständige Ordnungsdezernent, Dr. Oliver Franz, „nur“ zwei Tage später unabhängige Prüfer mit der Untersuchung der Vorwürfe beauftragt. Sechs Wochen später liege nach gründlicher Kontrolle das Ergebnis auf den Tisch. „Oliver Franz reagiert umgehend, umsichtig und konsequent. Das ist vorbildlich“, lobt Sven-Uwe Schmitz den Magistrat.

 

In der Februar-Sitzung der Stadtverordnetenversammlung hatte die Fraktion Linke&Piraten bezweifelt, dass die Aufgaben des Ordnungsamtes ordnungsgemäß erfüllt würden. „Dieser Generalverdacht gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern war eine Unverschämtheit. Es besteht kein Grund, unsere Stadtpolizisten scheel anzusehen. Von den linken Piraten ist eine Entschuldigung fällig“, stellt der Unionspolitiker abschließend fest.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag