Landesregierung plant Umstellung der Krankenhausfinanzierung

 

„Die CDU-Fraktion freut sich über die Umstellung der Klinikförderung von der Einzelförderung auf jährliche Pauschalen“, so Dr. Reinhard Völker, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion und Mitglied des Finanzausschusses. Damit entfielen in Zukunft aufwändige und zeitraubende Genehmigungen für Einzelmaßnahmen. Zudem hätten die Kliniken mehr Planungssicherheit.

 

„Wir hoffen auf positive Auswirkungen auf unsere Wiesbadener Krankenhäuser“, so Reinhard Völker weiter. Grund dafür sei, dass Kliniken mit Notfallversorgung bei der neuen Pauschalförderung einen Aufschlag von 15 Prozent erhalten werden. Außerdem gebe es ein Sonderprogramm von zusätzlich 120 Millionen Euro. Dieses würde für die Übergangszeit zwischen Einzelförderung und Pauschalförderung aufgelegt. „Leider erhöht sich dadurch der Landeszuschuss zum Neubau der Dr. Horst-Schmidt-Kliniken nicht“, so der Gesundheitsexperte. Bisher gebe es eine Landeszusage in Höhe von 68 Millionen Euro; diese genieße Bestandsschutz.

 

„Mit dem Koalitionsantrag im Finanzausschuss möchten wir detaillierter über die möglichen Auswirkungen der Pauschalförderung informiert werden. Vielleicht bewahrheiten sich unsere Hoffnungen“, so Dr. Völker abschließend.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag