Vorsicht auf dem Weihnachtsmarkt

„Weder die CDU-Rathausfraktion noch die Kreispartei haben Gutscheine für Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt herausgegeben.“ Mit diesen Worten reagieren die Geschäftsführer von Fraktion und Partei, Sven-Uwe Schmitz und Ulrich Weinerth, auf einen versuchten Betrug.

Seit gestern meldeten sich vermehrt Bürgerinnen und Bürger sowie Schausteller auf dem Weihnachtsmarkt bei der CDU, um auf die kriminelle Verteilaktion aufmerksam zu machen. Auf den gefälschten Gutscheinen wird ein Emil Wolf als verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes ausgewiesen. „Ein Emil Wolf ist uns nicht bekannt“, stellen die beiden CDU-Geschäftsführer fest.

Was sich zunächst als dummer Jungenstreich dargestellt habe, entpuppt sich mittlerweile angesichts der verteilten Mengen als gezielte Aktion, um die Union in Wiesbaden zu schädigen. „Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, wären wir sehr dankbar“, stellen Sven-Uwe Schmitz und Ulrich Weinerth abschließend fest.

Gefälschter Gutschein:

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag